Blog


IMPULSE

zur Motivation & kleine Lebenshelfer


17. Dezember - Adventskalender



3. Advent



16. Dezember - Adventskalender



15. Dezember - Adventskalender



14. Dezember - Adventskalender



13. Dezember - Adventskalender



12. Dezember Adventskalender



11. Dezember - Adventskalender



2. Advent



10. Dezember - Adventskalender



9. Dezember - Adventskalender



8. Dezember - Adventskalender



7. Dezember - Adventskalender



6. Dezember - Adventskalender



5. Dezember - Adventskalender



4. Dezember - Adventskalender



3. Dezember - Adventskalender



1. Advent



2. Dezember - Adventskalender



1. Dezember - Adventskalender



Das menschliche Gehirn TEIL 2


THE BRAIN

Dokumentation in 6 TEILEN



Wie entstehen die Gedanken, Gefühle, Erinnerungen und die Persönlichkeit des Menschen?  Philosophen und große Denker haben sich über Jahrhunderte mit der Frage beschäftigt, wie physikalische Vorgänge die Grundlage für mentale Prozesse sein könnten. Im 19. Jahrhundert entstand die Disziplin der Neurowissenschaften und auch auf diesem Gebiet entflammte die Frage nach dem Ursprung des Geistes.

Der renommierte Neurowissenschaftler David Eagleman erklärt, dass für die Hirnforschung die Antwort auf solche Fragen in einem tieferen Verständnis des Gehirns liegt. Dr. Eagleman untersucht etwa die Erinnerung als einen wichtigen Baustein des menschlichen Selbst und zeigt dabei auf, dass Erinnerungen kein wahrheitsgemäßes Protokoll der Vergangenheit darstellen, sondern fehlbar und oft unzuverlässig sind. Dementsprechend sind Erinnerungen eher eine persönliche Mythologie als eine digitale Aufnahme. Der Prozess der vollständigen Entwicklung des menschlichen Gehirns nimmt lange Zeit in Anspruch, und das Gehirn hört im Erwachsenenalter nicht auf damit, neue Verbindungen zu schaffen. Der Mensch sammelt neue Erfahrungen und erlernt neue Fähigkeiten, indem die Neuronen im Gehirn sich ständig neu verbinden. Diese Entwicklung hört nie auf. Das menschliche Gehirn verändert sich konstant und so tut es auch der Mensch. Von der Geburt bis zum Tod befindet er sich im Prozess der Veränderung.


Das menschliche Gehirn TEIL 1


THE BRAIN

Dokumentation in 6 TEILEN



Das menschliche Gehirn ist das komplexeste Objekt, das bisher im Universum entdeckt wurde. Die Doku-Reihe „The Brain - Das menschliche Gehirn“ nimmt Einblick in die komplexe Wirkungsweise des Gehirns und seine Auswirkungen auf den Alltag der Menschen. 

Anhand trickreicher Experimente visualisiert der renommierte amerikanische Neurowissenschaftler und Bestsellerautor David Eagleman spannende Erkenntnisse der modernen Hirnforschung.

Die wunderbaren Kräfte der Hypnose

Dokumentation - Wissenschaft



Die Hypnose hat schon immer die Fantasie der Menschen beflügelt. Die einen sprachen Hypnotiseuren sagenhafte Kräfte der Manipulation zu, die anderen sahen in der Hypnose nichts als einen grotesken Schwindel. Fachlich ausgebildete Hypnotiseure bringen ihre Patienten heute erstaunlich schnell in einen Zustand der tiefsten mentalen Entspannung und des mentalen Abschaltens. Hypnose erzeugt einen Bewusstseinszustand, der uns die umgebende Realität komplett vergessen lässt.

Hypnose war wissenschaftlich lange nicht fundiert; heute beweisen jedoch zahlreiche Studien ihre Wirksamkeit vor allem in der Anästhesie und bei der Schmerzbehandlung. Doch was geschieht genau in einem hypnotisierten Gehirn? Mit Hilfe bildgebender Verfahren lässt sich die Hirnaktivität unter Hypnose bestimmen und von einfacher gedanklicher Ablenkung unterscheiden. Doch kann Hypnose wirklich leisten, was sie verspricht? Ist sie ein Wundermittel bei psychischen Belastungsstörungen wie Traumata, Phobien, Sucht, Depressionen oder Burnout? Ist jeder dafür empfänglich? Und wie weit kann man mit Hypnotherapie gehen?


Quelle: Dokumentation Frankreich - Neue Wege der Medizin? | arte

Welcher Persönlichkeitstyp bist du?

Sei du selbst.


Mmmhh... nun ja, wie bin ich denn eigentlich?



Diese Frage stellen sich meine Klienten anfangs oft noch, um sich dann aber im Laufe Ihrer Entwicklung immer besser kennen und verstehen zu lernen. Diese Frage stellen sich meine Klienten anfangs oft noch, um sich dann aber im Laufe Ihrer Persönlichkeitsentwicklung selbst immer besser kennen zu lernen und verstehen zu können. Die erste Begegnung mit dem eigenen Persönlichkeitstypus ist jedes Mal ein AHA-Erlebnis, begleitet von großem Erstaunen. Die Neugierde und das Interesse mehr über sich selbst zu erfahren wächst von Mal zu Mal.

 

Auf jeden Fall ist die Erkenntnis über sich selbst und die daraus resultierende Selbstreflexion eine wunderbare Möglichkeit, um sein Leben freier, selbstbestimmter und wieder mit mehr Lebensfreude zu gestalten. 

 

Im Zusammenhang mit meiner therapeutischen Ausbildung lernte ich das Enneagramm vor einigen Jahren kennen und war sofort begeistert von dieser Lehre über die 9 grundlegenden Persönlichkeitstypen und deren Beziehungen zueinander.

 

Die Kenntnis des Enneagramms ermöglicht uns im ersten Schritt ein tieferes Verständnis für uns selbst, im nächsten Schritt aber auch ein besseres Verständnis und Empathie für andere, mit denen wir durch Familie, in einer Partnerschaft, im Beruf und auch in unserem sonstigen Umfeld verbunden sind.

 

Das Enneagramm zeigt uns einerseits auf faszinierende und verständliche Weise, was für den einzelnen von uns typisch ist und andererseits auf eine unvergleichbar spannende Weise, wie wir etwas positiv für uns verändern können!

 

Lass DICH überraschen...und geh’ mit mir gemeinsam den Weg zu DEINER Selbsterkenntnis!

 


#Affirmation 1

MEIN

POSITIVER GLAUBENSSATZ




0 Kommentare

#Selbstreflexion

Vorwärts leben

Rückwärts verstehen



In der Rückschau sieht dein Leben wie ein ineinander gefügtes Puzzle aus, in dem jedes Teil einen ganz besonderen Sinn und Zweck hat.

 

Du musst also den Weg erst zurückgelegt haben, um alle Zusammenhänge zu verstehen. Wie und warum dich alles zu deinem Ziel geführt hat und ob das auch so funktioniert hat, wie du dir das vorgestellt hast.

 

SELBSTREFLEXION, also der Blick zurück, hilft dir dabei dein Denken und Handeln auf deine Zukunft auszurichten:

 

Erst wenn du Antworten auf diese Fragen hast, kannst du deine Gedanken auf eine selbstbestimmte und zielgerichtete Zukunft ausrichten.


#Leben verstehen



0 Kommentare

#Meditation



Gayatri Mantra


Lehne dich zurück, nimm ein paar ruhige Atemzüge und lasse dieses Mantra und die Klänge in dir wirken. 

Die Schwingungen der Worte und der Klänge wirken auf unser Körpersystem und seine Energien.  Mantras beruhigen unseren Geist und entspannen unseren Körper. Sie lassen uns ein angenehmes, geborgenes Gefühl spüren und bringen uns ins Vertrauen mit uns selbst und dem Leben. 



0 Kommentare

#Zeichen


ZEIT für andere und neue Wege?



0 Kommentare

#Chance



0 Kommentare

#Möglichkeiten

0 Kommentare

#Musik



#Herzatmung

Chaos und Kohärenz


In den letzten Jahren ist es gelungen  mit Hilfe von Computerprogrammen zwei charakteristische Muster unserer Herzschlagschwankungen zu beschreiben: Chaos und Kohärenz.

 

Die Frequenz unseres Herzschlags ändert sich ständig. So können wir uns an äußere und innere Umstände besser anpassen, wenn sich diese ändern. Bei Gefühlen wie zum Beispiel: Wohlbefinden, Mitgefühl und Dankbarkeit verlaufen diese Schwankungen der Herzfrequenz kohärent, also gleichmäßig, während sie bei Stress, Angst, Depressionen, Verzweiflung oder Zorn chaotisch verlaufen.

 

Eine Kohärenz bewirkt also, dass sich die Frequenz unseres Herzschlags besser an die Gegebenheiten anpassen kann. Mit einer regelmäßigen Entspannungsübung wie der Herzatmung werden Sie Ihrem Körper gegenüber wesentlich sensibler und können ihn so viel besser wahrnehmen. Sie lernen die Aufmerksamkeit auf Ihr Herz zu richten und in Ihr Herz hinein zu spüren. So entwickelt sich dann auch nach einiger Zeit ein ausgeglichener und kohärenter Zustand.

 

Sollten Sie belastende Gedanken oder Gefühle spüren, machen Sie die Herzatmung. Mit dieser Übung gelangen Sie schnell zu einer inneren Ruhe und wieder zu angenehmeren Gefühlen. Achten Sie nach jeder Übung auf kleine Veränderungen. Es wird Ihnen von Mal zu Mal leichter fallen Lösungen für ein Problem zu finden. 

 

Die Herzatmung können Sie zu jeder Zeit ausführen. 

 

Lassen Sie sich von mir in diese Übung einleiten. Dafür einfach auf das unten stehende Bild klicken und Sie werden automatisch weitergeleitet. Ein kostenfreier Download steht Ihnen dort zusätzlich zur Verfügung.

 

Ich wünsche Ihnen eine schöne und angenehme Entspannung.



0 Kommentare

#Grenzgänger


Zitat Silvia Merschmann Coaching

1 Kommentare

#Universum


Motivation



Ton bitte an.

0 Kommentare

#Motivation


Nimm dir mal die Zeit...



0 Kommentare

#Erkenntnis


Drei

Wünsche...



0 Kommentare

#Coaching


Für mehr...

Lebensqualität.



0 Kommentare

#Coaching Box


Heute...

in der Box:



0 Kommentare

#Coching Box


Heute...

in der Box:



0 Kommentare

#Beginne...


den Tag...

mit guten Gedanken.



0 Kommentare

#Möglichkeiten


Was würdest Du machen...

...wenn alles möglich ist?



#Liebe


Was ist Liebe?

Liebe ist Anerkennung.



Mache deinem besitzergreifenden Partner sein Verhalten immer wieder bewusst. Und du bleibe ebenfalls aufmerksam. Ein paar Dinge müssen verstanden werden, wenn man in einer Partnerschaft ist:


Erlaube niemals, dass Besitzdenken akzeptiert wird. Meistens passiert genau das in der Liebe. Mit dem Verliebtsein schleicht sich das „Mein“ ein und zerstört die Liebe.


Wenn du jemanden liebst und du möchtest nicht als sein Besitz angesehen werden, noch ihn besitzen, dann musst du außerdem deine Aufmerksamkeit darauf richten, nichts zu tun, was unnötigerweise die Gefühle des Partners verletzt. Wenn wir eine Person lieben, dann müssen wir sehr empfindsam mit ihren Gefühlen umgehen. Sei also aufmerksam, dass sich kein Besitzdenken einschleicht, aber sei genauso aufmerksam, dass du nicht im Namen von „Anti-Besitz“ die Zartheit der Liebe zerstörst. Liebe ist eine zarte Blume, zerstöre sie nicht


Es ist keine einfache Situation: Entweder wirst du besitzergreifend oder du beginnst im Namen von Freiheit mit anderen herum zu spielen. Dann beginnt der Partner auch damit und die Liebe wird zerstört. Liebe ist so eine zarte Blume. Es ist sehr selten, dass sie lange besteht. Sie wird in der einen oder anderen Weise vernichtet. Entweder durch Besitzdenken – dann werdet ihr zu einem alten Ehepaar – oder durch sogenannte Freiheiten … dann werdet ihr zu einem modernen Ehepaar. Doch beides funktioniert nicht. Die Liebe muss vor beidem geschützt werden.


Die Situation ist wie auf Messers Schneide. Es passiert fast immer, dass du in die Falle der anderen Seite fällst, wenn du die eine Seite vermeidest. Du sagst zum Beispiel: „Was ist schon dabei, wenn ich die Nacht mit jemandem anderen verbringe? Was soll daran falsch sein? Du brauchst dich nicht darüber aufzuregen…“

Ja, der Partner sollte nicht von dir Besitz ergreifen, doch du solltest auch nicht zerstörerisch sein. Dann kann die Liebe wachsen.


Das Ende zählt, nicht der Anfang. Liebe ist immer wunderbar am Anfang, doch das ist bedeutungslos. Wenn die Liebe auch am Ende wunderbar ist, dann ist sie eine seltene Blüte. Dann weißt du ganz genau, was Liebe ist. 99 Lieben sterben bevor ihr Höhepunkt erreicht ist.


Die Liebe ist eine große Kunst. Sich zu verlieben ist einfach, in der Liebe zu bleiben, ist sehr schwierig und anstrengend. Nur ein paar Lebenskünstler sind dazu fähig. Versuche es. Sei aufmerksam und mache auch deinen Partner aufmerksam.“


Osho, Zitat – Auszug aus: This Is It

0 Kommentare

#Glücklichsein...


Glück ist nichts, was irgendwo zu finden wäre. Man kann es aufbauen und einüben.

Glück hängt eher davon ab, wie wir sind, als von den Dingen, die wir besitzen oder gerne hätten.


Silvia Merschmann Coaching
0 Kommentare