Burnout-Selbsttest


Fragebogen


Gehen Sie bei diesem Test ganz in Ihr momentanes Gefühl und sind wirklich ehrlich mit sich selbst.


FAST NIE        1 Punkt

 

MANCHMAL  2 Punkte

 

MEISTENS      3 Punkte


  1. Ich bin mit meinem Leben unzufrieden.
  2. Am Abend trinke ich gerne Alkohol zur Entspannung.
  3. Ich fühle mich oft sehr müde.
  4. Es lastet viel Druck und Verantwortung auf mir.
  5. Ich kann mich nicht mehr so richtig freuen.
  6. Mich mit Freunden zu treffen, ist mir oft zu anstrengend.
  7. Ich bin oft gereizt und verärgert.
  8. Ich nehme mir selten Zeit für ein entspanntes Mittagessen.
  9. Ich sollte tausend Dinge gleichzeitig erledigen.
  10. Ich bin körperlich erschöpft.
  11. Ich fühle mich wertlos.
  12. Ich trinke sehr viel Kaffee oder konsumiere Aufputschmittel.
  13. Meine Arbeit macht mir keine Freude mehr.
  14. Ich weiß, ich muss etwas verändern, aber ich schaffe es nicht.
  15. Ich bin über andere verärgert oder fühle mich enttäuscht.
  16. Ich schlafe schlecht.
  17. Ich bin innerlich zu unruhig, um abzuschalten.
  18. Ich mache mir zu viele Gedanken und Sorgen.
  19. Ich fühle mich einsam.
  20. Ich habe Angst, etwas zu vergessen oder zu übersehen.
  21. Meine Gesundheit macht mir oft Probleme.
  22. Es wird zu wenig geschätzt, was ich alles leiste.
  23. Ich kann mich auf meine Kollegen/Partner/in nicht verlassen.
  24. Ich bemühe mich, erreiche aber nicht das, was ich mir vorstelle.
  25. Es ist mir alles zu viel.

 

 


Auswertung:

 

Bis 29

Sie sind nicht gefährdet und sorgen für eine ausgewogene Balance zwischen Arbeitsstress und Erholung.

 

30 bis 52

Sie zeigen bereits Anzeichen eines Burnouts. Das Gleichgewicht zwischen Stress und Erholung ist nicht gegeben. Sie stehen unter Leistungsdruck und sind sehr engagiert. Erfolg und Anerkennung ist das, was Sie wollen, aber es läuft nicht so, wie Sie es sich vorgestellt haben. Nehmen Sie sich bewusst Zeit, kurz- und langfristige Veränderungen zu planen, die mehr Zufriedenheit und Lebensbalance ermöglichen.

 

Ab 53

Sie leiden bereits unter einem Burnout-Syndrom. Veränderungen in Ihrem Lebens- und Arbeitsalltag sind dringend erforderlich. Suchen Sie sich professionelle Hilfe und entwickeln Sie neue Strategien und Ziele.